Biopark

Die NATUR PUR-Produkte stammen von landwirtschaftlichen Betrieben, die dem Biopark-Verband angehören. Dieser wurde 1991 von engagierten Landwirten und Wissenschaftlern in Mecklenburg-Vorpommern gegründet.

Zu den Zielen des Bioparks gehören der Natur- und Landschaftsschutz, eine artgerechte Tierhaltung, Boden- und Gewässerschutz, der Ausschluß von Gentechnik sowie soziales Engagement der Landwirte durch das Schaffen von Arbeitsplätzen in strukturschwachen Regionen.

Die Biopark-Richtlinien liegen über den Mindestanforderungen der EU-Öko-Verordnung. So ist zum Beispiel die Anbindehaltung bei Biopark verboten.

Sie wollen mehr über den Biopark-Verband wissen? Besuchen Sie die Website.

Futter aus eigener Mühle

Auf den Biopark-Betrieben werden die Acker- und Weideflächen ökologisch bewirtschaftet. Nach der Ernte werden die Futtermittel wie z.B. Heu, Rüben und Getreide eingelagert und auf den landwirtschaftlichen Betrieben des Verbandes verfüttert. In regelmäßigen Kontrollen wird überprüft, ob die Landwirte die Biopark-Richtlinien bei der Bewirtschaftung der Flächen und in der Tierhaltung einhalten.

Der Biopark hat eine eigene Mischfuttermühle. Hier werden ausschließlich ökologisch erzeugte Futtermittel verarbeitet. Daraus wird Tiernahrung hergestellt, welche als Mastfutter an die Schweine bzw. als Kraftfutter an die Rinder und das Geflügel verfüttert wird. Erst wenn die Futtermittel die strengen Untersuchungen von Biopark bestehen, werden sie für die Tierernährung freigegeben.