Schweriner Arbeitsagentur ehrt drei Unternehmen Westmecklenburgs mit dem
„Ausbildungszertifikat 2019“ - die für gute Azubis einfach alles geben!

Ausbildung: Königsweg gegen Fachkräftemangel

05.12.2019 13:36

Schweriner Arbeitsagentur ehrt drei Unternehmen Westmecklenburgs mit dem „Ausbildungszertifikat 2019“ - die für gute Azubis einfach alles geben!

Um Fachkräfte zu gewinnen und in der Region zu halten, lassen sich einige Unternehmen eine Menge einfallen. In erster Linie setzen sie auf fundierte Ausbildung. Teamgeist, optimierte Rahmenbedingungen und spannende Herausforderungen gehören ebenfalls dazu, wenn es um den eigenen Berufsnachwuchs geht. Dieses Engagement wird anerkannt. Die Schweriner Arbeitsagentur verlieh das „Ausbildungszertifikat 2019“ an die Airsense Analytics GmbH Schwerin, die Fleischwerk EDEKA Nord GmbH in Valluhn und die KIS Kran- und Industrieservice GmbH Wismar. „Selbst auszubilden und so für einen guten Berufsnachwuchs zu sorgen, ist der Königsweg gegen Fachkräftemangel. Ich möchte alle Unternehmen ermuntern, am Ball zu bleiben und sich noch mehr für das Thema ‚Ausbildung‘ zu engagieren. Diese Investition zahlt sich sehr schnell aus und ist eine hervorragende Grundlage, den Personalbedarf langfristig zu sichern“, so der Chef der Schweriner Arbeitsagentur, Guntram Sydow. [...]

Ludwigslust-Parchim: „Fleisch ist mein Gemüse“
100-mal danke. So viel Anerkennung hat sich das Fleischwerk der EDEKA Nord GmbH verdient. Denn seit Entstehung des riesigen Produktions- und Handelszentrums in Valluhn im Jahr 2006 absolvierten genau 100 zumeist junge Leute hier ihre Ausbildung. Einer der Ersten war Marcel Thees. Er begann damals mit seiner Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik. Heute leitet der 30-Jährige die hauseigene Räucherei. Auch Werkleiter Matthias Biermann hat seine berufliche Laufbahn mit einer Lehre bei EDEKA begonnen. Studium und diverse Zusatzprogramme qualifizierten ihn, das heute knapp 900 Mitarbeiter zählende Werk zu leiten. Fast 500 Frauen und Männer gehören zur Stammbelegschaft, die 120 eigene Wurstprodukte herstellen und mit Zukäufen von 700 Produkten regionaler Hersteller rund 600 Märkte in ganz Norddeutschland beliefern. Die „EDEKANER“ erwirtschaften einen Umsatz von rund 333 Millionen Euro im Jahr. 75.000 Tonnen Fleisch- und Wurstwaren werden hier verarbeitet.

„Ja, dafür muss man schon ein Faible haben. Fleisch ist mein Gemüse. Ich esse liebend gern Fleisch“, sagt Kay-Uwe Ziercke. Der 21-Jährige ist im dritten Ausbildungsjahr. Gute Leistungen sind für ihn und seine Mitstreiter Garant für eine Übernahme und Karriere. Damit alles gut klappt, unterstützt das Unternehmen seinen Berufsnachwuchs von Anfang an: Mit Berufsstartertagen sowie bei Bedarf mit ausbildungsbegleitenden Hilfen während der Arbeitszeit. Die Ausbilder verfügen über hohes pädagogisches Know-how. Tolle Leistungen werden belohnt, beispielsweise mit einem Auto, welches für jeweils einen Monat dem besten Azubi zur Verfügung steht: Dem sogenannten „Mini“ des Monats. „Ich kann einfach nur Danke sagen. Danke für 100 Auszubildende, die hier sehr gute Perspektiven bekommen haben“, so der Agenturchef bei der Verleihung des „Ausbildungszertifikates 2019“. [...]

Foto:
Zertifikatsübergabe: Agenturchef Guntram Sydow (3. v. l.) zusammen mit Auszubildenden, Nachwuchskräften, Räuchereichef Marcel Thees, Personalreferentin Katharina Weste und Werkleiter Matthias Biermann (r.)

Auszug aus der Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Schwerin vom 4. Dezember 2019

 

zurück

Zurück