EDEKA bietet eine große Vielfalt von Fleisch- und Wurstprodukten, die sich hinsichtlich des Tierwohls vom gesetzlichen Standard abheben und auch entsprechend gekennzeichnet sind.

Information zu Fleisch- und Wurstprodukten bei EDEKA Nord

07.12.2018 13:14

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

EDEKA bietet eine große Vielfalt von Fleisch- und Wurstprodukten, die sich hinsichtlich des Tierwohls vom gesetzlichen Standard abheben und auch entsprechend gekennzeichnet sind.

Der EDEKA-Verbund strebt eine branchenweit einheitliche Kennzeichnung der Haltungsformen an. Ziel sollte ein ganzheitlicher Lösungsansatz sein, der nicht nur verpackte Ware (wie sie Discounter anbieten) abdeckt, sondern auch das vielfältige Angebot von Supermärkten mit Bedienungstheken berücksichtigt. EDEKA setzt sich gemeinsam mit anderen Händlern aktuell intensiv für eine solche einheitliche Lösung ein, mit dem Ziel, Verbrauchern eine transparente und nachvollziehbare Information am Produkt und an der Frischetheke zu ermöglichen. Wir erwarten eine entsprechende Vorstellung eines solchen gemeinsamen Labels bereits innerhalb der nächsten Wochen.

Grundsätzlich ist das Thema Tierwohl für EDEKA ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend nennen wir Ihnen einige Beispiele für unser Engagement:

• Der EDEKA-Verbund ist Gründungsmitglied und größter Beitragszahler der Initiative Tierwohl, die im Januar 2015 erfolgreich gestartet ist. Zielsetzung ist es, gemeinsam mehr Verantwortung zu übernehmen und das Tierwohl in der Nutztierhaltung von Schweinen und Geflügel aktiv, flächendeckend und Schritt für Schritt zu verbessern.
• Das Absatzgebiet von EDEKA Nord umfasst die Bundesländer Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg sowie die nördlichen Teile von Niedersachsen und Brandenburg. In den EDEKA-Märkten dieser Region finden Sie unsere Markenfleischprogramme „Gutfleisch“ und „Natur Pur“. In beiden Programmen werden bereits heute höhere Anforderungen an die Haltung, den Transport und die Schlachtung von Schweinen gestellt als sie im Lebensmitteleinzelhandel üblich sind. So müssen alle Landwirte, die am „Gutfleisch“-Programm teilnehmen QS-zertifiziert sein, an der Initiative Tierwohl teilnehmen und unsere „Gutfleisch“-Kriterien erfüllen. Diese umfassen erhöhte Anforderungen in Themenbereichen wie zum Beispiel Fütterung, Tierhaltung und Tiergesundheit. Die Landwirtschaftsbetriebe werden jährlich unangemeldeten Kontrollen unterzogen, in denen sie zusätzlich zur QS und Initiative Tierwohl durch Mitarbeiter der Abteilung Landwirtschaft und Tierschutz der Fleischwerk EDEKA Nord GmbH und unabhängige Prüfinstitute kontrolliert werden. So stellen wir sicher, dass die Landwirte unsere Anforderungen an das Tierwohl und die Tiergesundheit auf ihren Schweinemastbetrieben umsetzen. Solche Kontrollen werden darüber hinaus auch in den Bereichen Transport und Schlachtung durchgeführt.
• Die Landwirte, die an unserer Marke "Natur Pur" teilnehmen, halten ihre Tiere unter ökologischen Bedingungen. Diese landwirtschaftlichen Betriebe müssen die Rahmenrichtlinien nach IFOAM (Internationale Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen), der EG Öko Verordnung, die Biopark-Richtlinien sowie die Maßnahmen für das Naturschutzmodel "Landwirtschaft für Artenvielfalt" einhalten (weitere Informationen unter https://www.landwirtschaft-artenvielfalt.de/). Dies wird jährlich von neutralen, zertifizierten Öko-Kontrollstellen, vom Biopark, WWF und Zalf (Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung) kontrolliert.
• „Natur Pur“ und „Gutfleisch“ stehen für Regionalität, das heißt, alle Betriebe, die in diese Programme liefern, stammen aus unserer Region EDEKA Nord. Somit sind alle Transportwege sehr kurz. Die Schlachthöfe sind IFS, QS sowie BIO zertifiziert und zusätzlich auf Tierschutz von neutralen Prüfinstituten geprüft.
• Wir entwickeln die Tierhaltung auf den landwirtschaftlichen Betrieben mit Hinblick auf eine verbraucherakzeptierte, tierschutzgerechte und umsetzbare Tierhaltung stetig weiter. Aus diesem Grund arbeiten wir für unsere Markenfleischprogramme mit Forschungsinstituten und Universitäten eng zusammen und berücksichtigen darüber hinaus die Anregungen von Landwirten und Endverbrauchern (hier finden Sie Informationen zu unserem letzten Forschungsprojekt zum Thema Tierwohl: http://giqs.org/projekte/markit/).
• Für uns ist Transparenz eines der obersten Gebote. Sollten Sie Fragen rund um das Thema haben, richten Sie diese bitte an unsere Abteilung Landwirtschaft und Tierschutz unter nordfrische-center@edeka.de.

Durch vielfältige Maßnahmen trägt der EDEKA-Verbund dazu bei, höhere Standards für Tierwohl und Tiergesundheit in der Prozesskette zu etablieren.

Ihr Team der Fleischwerk EDEKA Nord GmbH

zurück

Zurück