Lamm

In Mecklenburg-Vorpommern ziehen die Schäfer noch heute mit ihren Herden durch die Landschaft. Die Schafe werden vorwiegend in Freilandhaltung gehalten, nur unter extremen Witterungsbedingungen wird die Herde im Stall mit ausreichend Auslauf untergebracht. Durch die grasenden Schafe werden die Weideflächen nachhaltig bewirtschaftet und natürlich gedüngt. Mit der extensiven Weidehaltung halten die Schafe Flächen frei, auf denen sich vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen ansiedeln können.

Wildkräuter und Bewegung

„Lämmer“ heißen Schafe bis zu einem Alter von zwölf Monaten. Die NATUR PUR Schafe und Lämmer laufen lange Strecken. Sie ernähren sich von saftigen Gräsern und regionalen Kräutern, die besonders auf extensiv genutzten und natürlich gedüngten Böden wachsen.

Auch bei Lammfleisch merken Sie, unter welchen Bedingungen die Tiere aufgewachsen sind. Viel Bewegung sorgt bei
diesem Fleisch für eine feine Marmorierung und damit für ein wahres Gourmetvergnügen!